Was soll…

man da sich noch (wieder) darüber aufregen?! (YB wiedermal im PECH!)

– dass man sich auch nach diesem Spiel beschissen fühlt und ebenso vorkommt
– dass auch Circhetta die Schweizer Schiedsrichter-Diskussion nicht entkräften kann
– dass Zürich den fragwürdigen Penalty kriegt, YB bei der Schneider/Varela-Szene nicht
– dass Yapi, Regazzoni und Yakin nur die Stange treffen

dann wäre da bsw. noch der thihinen ellbogenschlag der mehr als dunkelgelb würdig war! tsss!

ja, das runde leder bringt’s wiedermal auf den punkt!!! – genau so sieht’s aus!

umstrittene-aktionen.jpg

Links: Zayatte gegen Schönbächler. Rechts: Schneider gegen Varela

Ja, ja, Reeto Von Gunten, heute waren die Gelbschwarzen aber klar die Besseren! 😉

Der Schiri war Heute mit dem Spiel mehr als überfordert und schenkte dem FCZ in der 50′ Minute einen Elfmeter. Das Foul von Zayatte war aber ausserhalb des Strafraumes! Raffael versenkte den geschenkten 11er zum 0:1. YB reagierte gut und machte Druck. In der 70′ traff Yakin per Freistoss zum 1:1. Leider traffen Yapi, Regazzoni und Yakin bei weiteren Möglichkeiten nur die Torumrandung. Zudem gab der Schiri bei einem Foul im 16er an Varela nur Freistoss und keinen Elfmeter. YB hat Heute ganz klar 2 wichtige Punkte verloren und der FCZ hat den Punkt praktisch geschenkt bekommen! YB – FCZ 1:1

yb-fcz.jpg

Ehm, noch was: diesmal lag’s nicht an dem, sondern einfach am Unvermögen die nötigen Tore zu schiessen….. jä nu, auf ein Weiteres! YB4ever!

Advertisements

4 Antworten

  1. Salve Fab. YB hat in der Tat den Sieg verspielt – aber aus meiner Sicht aus eigenem Unvermögen. Pech und der schwache Schiri… Meinst du wirklich, es liegt am fehlenden Glück, wenn Regazzoni und Haki alleine vor dem Gehäuse am Pfosten oder Goalie scheitern? Für mich ist es positiv, dass YB locker mit dem FCZ mithalten konnte und sogar zu den klareren Chancen kam. Legen wir doch den Minderwertigkeitskomplex gegenüber Basel und Zürich ab, d.h. versuchen wir mal das ganze sportlich anzunehmen wie’s rauskam auf dem Platz. Ueber den Schiri lamentieren und den verpassten Sieg dem Pech zuzuschreiben verstärkt diese „wir armen YB-ler werden nicht ernst genommen“ noch mehr! Nimm’s nid z Aernscht Fäbu, Kopf hoch, es gibt noch Wichtigeres! 🙂 Gruzz

  2. moin quick! klar haben sie es verspielt, allerdings würde ich 3 holztreffer, sowie ein zu unrecht aberkanntes tor, plus einen nicht gepfiffenen penösch schon als pech bezeichnen….. mit komplex hat das nichts zu tun, meiner meinung nach, und gestern haben gar die zürcher zugegeben, dass der schiri grottenschlecht war, klar, der alleine war’s nicht, aber eben, siehe titel: was soll man sich da noch aufregen…. ich seh’s ja positiv, wir können mithalten und es geht weiter! freu mich auf weiteres, das yb fan leben ist immer spannend, have a good week, cu, fab

  3. he he, reeto, dein aktuelles programm besagt es ja bereits: „auesgarnidwahr“ – der hakan wollte nur den kunstrasen von oben besprenkeln und er ist also wirklich kein lama, ämel sicher nicht wenn es jeweils rtg. ausgang geht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: