Ja, sie sind es!

und zwar Beide, Thuner wie Bieler, Sportfreunde, sehr schön! auf die Zukunft und den weisen Entscheid stossen wir an, Prost! Grünes Licht und Gratulation an das Stimmvolk der beiden kleineren Berner Städte! Berichte darüber hier, hier und hier, sowie da

die Bieler: Baurecht HRS «Stades de Bienne»: 5920 Ja – 2101 Nein (bei 27,16 % Stimmbeteiligung)
die Thuner: Stadtratsvariante gewinnt im Stichentscheid mit: 8563 Ja – 5689 Nein (Stimmbeteiligung unbekannt)

Advertisements

Cup 1/4 Final wir kommen!

Heissa! solche Momente liebe ich gar nicht! abgesehen vom nun glücklichen Resultat, aber am PC dem Liveticker entgegensehend – da verkommen Minuten zu Stunden! Nochmals gut ausgegangen! weiter so!

76. Gutes Solo des eingewechselten Tuz, Schwegler rettet in extremis. Sekunden später scheitert Tomaz am stark reagierenden Wölfli. Heikle Momente für die Young Boys.
78. Frische Kräfte bei YB: Kavak und Madou kommen für Regazzoni und Häberli.
83. Chiasso rennt verzweifelt an, YB ist zu passiv.
86. Tiago sieht die gelbe Karte nach einem Foulspiel. Es sind 1150 Zuschauer anwesend.
88. Madou versucht mit einem Heber aus 30 Metern das zweite Tor zu erzielen. Gritti kommt mit einiger Mühe an den Ball.
89. Es werden 5 Minuten nachgespielt.
16:23 Uhr: Das Spiel ist zu Ende. YB besiegt Chiasso knapp und erreicht den Cup-Viertelfinal.
16:26 Uhr: Die mitgereisten YB-Fans feiern ihre Mannschaft und danach auch noch den heute sehr stark spielenden Chiasso-Goalie und YB-Leihspieler Matteo Gritti. Schöne Geste des YB-Anhangs!
1/4 Final wir kommen! wohin und gegen wen wird sich noch zeigen, jedenfalls noch dieses Jahr!
Interessante Fussnote zu dieser Cup Runde: was ist los???, wenn in mehr als 2 Spielen weniger! als 1000 Zuschauer und Zuschauerinnen dabei waren? Also die grosse Fussball Euphorie ein halbes Jahr vor der Euro.08 ist defintiv noch nicht ausgebrochen!?
  • Schaffhausen – Xamax
    931
  • Lausanne – Gossau
    430 (!!!)
  • Luzern – Thun
    5126
  • Bellinzona – Sion
    4500
  • Chiasso – YB
    1500
  • GC – Basel
    8400
  • Kriens – Zürich
    2312
  • Stade Nyonnais – Yverdon
    1650

Heute Abend

findet das Spiel SCB-HCD statt, eigentlich hatte ich auch ein Ticket – aber als Modefan wenig Lust, und noch weniger Zeit, vorallem aber bin ich noch nicht so auf dem Damm! – also hab ich’s sein lassen – wer interessiert sich schon für Icehockey? 😉

the Future is yellow

Wir blicken an dieser Stelle kurz voraus auf
das Sportgeschehen im Jahr 2012. In der
National Yellownet Hockey League, wie die Eishockey-
Nationalliga seit 2008 offiziell heisst, ringen
die SCB Deposito Bears im letzten Playoff-Spiel
in der ausverkauften Postfinance Arena die UBS
Kloten Overflyers mit 4:1 nieder und holen zum
fünften Mal in Folge den National Yellownet-Cup.
Als beim Ertönen der Schluss-Sirene ein gelber
Schnitzelregen vom Postfinance-Arena-Dach rieselt,
kocht das Stadion. In den Swiss Prime Site-Logen
knallen die Korken. Und nebenan, im Zelt der Teleclub
Viewing Zone , fallen sich die Fans in die Arme,
die kein Ticket für die Postfinance Arena mehr ergattern
konnten (inkl. diejenigen, die Stadionverbot
haben, seit sie wegen wiederholten Ausrufens verbotener
Begriffe wie «Bern Arena» und «Allmend»
auf die schwarze Liste gesetzt wurden). Nun aber
strömen sie all together eingehakt zu Tausenden
in die laue Frühlingsnacht, um den Sieg der SCB
Deposito Bears in Berns Gassen zu tragen. Beim
Ibis Expo-Corner (früher: Guisanplatz) vereinigen
sie sich mit all jenen, die das Finale auf Grossleinwand
in der Bluewin-Arena (Ex-Obi-Park, bis 2008
als Stade de SuisseWankdorf bekannt) mitverfolgten.
Dort gab es nicht mehr viel zu feiern, seit Postomat
BSC Young Boys im Jahre 2009 gegen den
österreichischen Klub Cashpoint SCR Altach den
Halbfinal im Uefa-Cup erreichte. Die Menschenmassen
ziehen weiter Richtung Stadtzentrum. Noch
bemerkt im Gedränge niemand die gelben Streifen,
die sich kilometerweit über den Asphalt ziehen, von
der Postfinance Arena bis hin zum Postfinance
Profit Center Schanzenpost.

Radsport

Nach dem Motto: „Bilder sagen mehr als Tausend Worte!“

doping.jpg

Always on the Edge!

Tja, das war nicht nur das Motto der letzten paar Jahre was gewisse Lerndisziplinen und Tugenden meinerseits angelangt, nein, das ist auch das Credo der „Eigerhundis“ wie ich die verrückten Kerle zu nennen pflege, welche sich ihrem neuen Hobby, dem Speed Riding widmen! Crazy Freaxxxs!

und unsereins macht sich in die Hosen weil die nächsten 2 Wochen Abschlussprüfungen auf dem Programm stehen 😉

Erkenntnisse von gestern Abend

Anlässlich der gestrigen Hockeyspiele (NLA Playoff Final HCD-SCB und Auf/Abstiegsquali Langnau-EHCB) fällt auf:

Ja, die Ligaqualifikation ist noch anforderungsreicher als das NLA-Finale. Weil nicht die Chance auf eine Meisterschaft beflügelt. Sondern die Angst vor dem Scheitern lähmt… (das Gefühl kenn ich auch persönlich) – Möge der Bessere, Clevere gewinnen!